Willkommen

Sunyata Meditation Schweiz ist eine Einrichtung des Meditations-Zentrums Sunyata Perris/Riverside, Kalifornien (USA). Sein Gründer, der ehrwürdige Zen-Meister Thích Thông Triệt, leitet das Zentrum. Seit 1992 lebt er in den USA und hat 1995 mit dem Unterrichten seiner Lehre über die Sunyata Meditation begonnen.

Das Ziel von Sunyata-Meditation Schweiz

Das Ziel des Zentrums ist es, in der Schweiz eine einfache Art des Meditierens, nämlich die mit QiGong kombinierte Sunyata-Meditation, die Meister Thích Thông Triệt entwickelt hat, zu fördern.

Biographie des Gründers

Thich Thong Triet Der Zen-Meister Thích Thông Triệt wurde in den zwanziger Jahren in Vietnam geboren. Er ist ein Schüler des in Vietnam berühmten, ehrwürdigen Meisters Thích Thanh Từ, welcher ihn 1974 ordinierte.
Meister Thích Thông Triệt war von 1975 - 1989 in Umerziehungslagern Nord-und Südvietnams interniert ("unprogrammed Retreat").
Ende 1992 emigrierte er in die Vereinigten Staaten von Amerika.
Seit 1995 hat Meister Thích Thông Triệt viele seiner Schüler zum Meister ausgebildet. Daher wurden weltweit zahlreiche Sunyata-Meditation-Zentren gegründet:
- USA : TEXAS, SAN JOSE und SACRAMENTO
- Kanada : ONTARIO
- Deutschland : STUTTGART
- Frankreich : PARIS
- Schweiz : LAUSANNE


Meister Thích Thông Triệt hat auch mehrere Bücher geschrieben, die allerdings noch nicht auf Deutsch übersetzt sind. Die Titel der Bücher könnten etwa wie folgt übersetzt werden:
- Die Schritte, die zur Erleuchtung, zur Buddhaschaft führen
- Die positive Wirkung der Meditation auf das menschliche Leben
- Die Art und die Kunst des Meditierens
- Fragen - Zen-Antworten
- Zen-Meditation von der Wissenschaft durchleuchtet

Meister Thích Thông Triệts Lehre

Meister Thích Thông Triệt beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem wissenschaftlichen Aspekt der Sunyata-Meditation, um herauszufinden, welche Prozesse im menschlichen Gehirn während der Meditation ablaufen. Er arbeitete mit den folgenden Wissenchaftlern des Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Deutschland) zusammen: Dr. Michael Erb, Sektion für Experimentelle MR des ZNS, Abteilung Neuroradiologie, und Dr. Ranganatha Sitaram, Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie [1].

Meister Thích Thông Triệt konnte eine für jedermann klare, leicht verständliche, einfache und praktisch anzuwendende Meditationsmethode entwickeln, die unabhängig von Religion, Kultur und Meditationskenntnissen ist. Die Nonne Sư Cô Triệt Như, Meister Thích Thông Triệts Assistentin, ist eine begnadete Pädagogin, die stets ein offenes Ohr für Probleme hat. Sie nimmt sich immer viel Zeit, um über Erfahrungen im Zusammenhang mit der Meditation und der buddhistischen Lehre zu diskutieren und diesbezügliche Fragen zu beantworten, wobei sie stets die richtigen Worte findet.

Die zu erlernenden Meditationstechniken sind u.a. das Entspannen der Zunge, dem Klang einer Glocke lauschen, das Betrachten eines Gegenstandes sowohl im Tageslicht als auch in der Dunkelheit, das rhythmische Atmen, wobei das Ausatmen doppelt so lange dauert, wie das Einatmen. Bereits innerhalb kurzer Zeit bewirkt diese Meditation Momente voller Klarheit und Wachheit des Geistes sowie Augenblicke der inneren Ruhe. Werden diese Meditationspraktiken regelmäßig durchgeführt, so kann auf diese Weise der tägliche Stress abgebaut werden. Dadurch wird der Umgang mit den Mitmenschen - ob in der Familie, am Arbeitplatz oder im Freundes- und Bekanntenkreis - harmonischer [2]. Darüberhinaus haben die QiGong-Übungen erwiesenermaßen einen positiven Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden [3].

Der ehrwürdige Meister Thích Thông Triệt gibt auch weiterführende Kurse, Workshops und einwöchige Meditations-Klausur-Tagungen (retreats), um bei den Kursteilnehmern die Meditations-Techniken zu vervollkommnen und die Spiritualität zu vertiefen.

Schlussfolgerung

Erfahrungen und wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die vom ehrwürdigen Meister Thích Thông Triệt entwickelte Sunyata-Meditation in Kombination mit dem QiGong sich positiv auf Körper und Geist auswirkt. Diese Meditation erfolgt aus eigener Kraft, ohne fremde Hilfsmittel oder zusätzlich Substanzen zu benötigen. Die persönliche Suche eines jeden Kursteilnehmers nach mehr Spiritualität unterstützt der Meister persönlich.

Literaturverzeichnis

[1] Ranganatha Sitaram, Michael Erb, Adrian Furdea, Quang Chiêu Nguyên van Hung & Master Thích Thông Triệt, University of Tuebingen, Germany, Neuroelectric and hemodynamic correlates of Sunyata meditation: a combined EEG and fMRI study. HBM 2010, 16th Annual Meeeting of the Organization for Human Brain Mapping, Barcelona, Spain, June 6 –10, 2010.

[2] Zen in the Light of Science, Sunyata Meditation Center, Perris, CA, USA 2010.

[3] DVD QiGong, Sunyata Meditation Center, Perris, CA, USA 2009.